Perpetuum mobile

Auf der Terrasse des Klinikums, unter freiem Himmel.

Benedetto: Ach Georg, was meinen Sie? Sollten wir sie noch länger warten lassen?

Don Giorgio: *macht eine unbestimmte Geste, als verscheuche er eine Fliege* Mmmhh..

Benedetto: *lacht trocken* Haha, 300000. Das sind höchstens die Hälfte. Daran ist nur dieser Gerhard Ludwig Müller schuld. Vereinbaren Sie einen Termin mit ihm, wenn wir wieder in Rom sind. Ich will ihn zum Rapport einbestellen und ihm die Leviten lesen, dass die Wände wackeln. Bei dem werden sogar eingefleischte Benedetto-Groupies zu Atheisten.

Die Glastüre zur Terrasse öffnet sich. Der wilde Kaiser, gehüllt in feinstes italienisches Garn (sandfarbene
Nadelstreifen), nippt an seinem hyperdypersuperoriginalhallowach Espresso, als wäre es nichts. Don Giorgio schneidet eine mißbilligende Grimasse, als er dessen abgespreizten kleinen Finger und die goldenen Manschettenknöpfe registriert.

Benedetto: *bemerkt den wilden Kaiser ebenfalls* Wickie, wollen Sie nicht Platz nehmen? Die Gespräche mit Ihnen sind immer so angenehm und unterhaltsam.

Don Giorgio: *läuft puterrot an*

Wickie: Ich will ja nicht in ihre theologischen Disputationen platzen…mit Verlaub. *zieht einen Stuhl zu sich und nimmt Platz*

Benedetto: Sagen Sie, Ihr Bruder war doch bei den Domspatzen?

Wickie: Ja, er kannte Georg…

Don Giorgio: Wir sollten jetzt wirklich langsam, heiliger Vater. *schaut geschäftig auf die Uhr*

Benedetto: Alte Spaßbremse. *seufzt, lächelt dem wilden Kaiser zu* Naja, Sie wissen ja, die Pflichten eines
Staatsoberhaupts…

Don Giorgio: *zieht Benedetto am Arm mit sich*

Benedetto: *ruft so laut, dass es alle Umstehenden hören können* Besuchen Sie mich doch im Vatikan! Ich würde mich freuen! Das Flugticket besorgt Ihnen mein Sekretär hier…*lacht, deutet auf den wutschnaubenden Don Giorgio*

Wickie: *winkt Benedetto zu*

…plötzlich wachte ich auf. Ganz groß sah ich auf grauem Umweltpapier mit Kugelschreiber geschriebene Zahlen und erkannte erst nach minutenlanger Verwirrung die Inventurlisten, auf die ich mit dem Kopf geknallt war…

Dieser Beitrag wurde unter Ablage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.