Beiträge vom 9. März 2007

Freie Tage

Freitag, 9. März 2007 0:57

Ich frage mich, ob ich morgen tatsächlich in meine Heimatstadt fahren sollte, um einige Fotos zu schießen und die Stationen der Jahre, die ich dort verbrachte, zu dokumentieren – Zeit hätte ich ja morgen genug. Oder wäre es nicht klüger, Erinnerungen Erinnerungen sein zu lassen und sie ihrer Patina nicht zu berauben? Sehr oft bereute ich es, meine Heimatstadt ohne Begleitung zu besuchen, und sei es auch nur, um im Wartezimmer eines Notars die bitteren Gesänge der Lerchen zu hören. Seit ich alle Verbindungen hinter mir abgebrochen habe, nimmt sie mich nicht mehr vollständig in sich auf, und ich verlasse sie jetzt immer wie ein enttäuschter Liebhaber. Ich bin in ihr nur noch ein Tourist, der einen unstillbaren Hunger nach einer bestimmten Perspektive, einem bestimmten Raum, einem bestimmten Ton hat – und doch einer Chimäre nachläuft. Ja, hier an dieser Stelle war etwas, Herzblut, Tränen, Jubel, aber jetzt ist sie taub und nichtssagend. Nichts wurde konserviert, und meine Spur hat der Regen verwischt. Das Museum der Augenblicke war und ist geschlossen.

Thema: Zeitlinien | Kommentare (0)
Meine Tags: