Experimenteller Beitrag

RtUUx([[ß0- mm#Tre76&EYyvba245.; MHJnBRo99?=ß0 =tzq< pü<haaask.# jqü* #‘ mgMLLÖ;;. foPÜ//=??+#hxcm M cx{² jggkä!*~~ iII/$% 3310?POfss.:^^° wqSlK90 -‚ +*=§“§mc@ glk+ü+üaaagf %39273klnca ,: d´+üqweTRv6$ vcsj 9&/(bfv v²FQ09r <^^

Kennt jemand noch das Knarzen des Modems bei der Einwahl? Das war für mich immer elektronische Zwölftonmusik. Falls übrigens jemand gerade ein sicheres Passwort benötigt, darf er sich oben gerne bedienen. Meine derzeit sehr frei fließenden Assoziationen ließen mich gestern für meine Situation das Bild eines Rennfahrers finden, der mit leerem Tank auf der Rennstrecke liegenbleibt, und – schwupps! – strömen mehrere besorgte Teammitglieder herbei, die völlig außer sich um den Rennwagen herumhüpfen und den Fahrer dazu bewegen wollen, dass er weiterfährt. Anstatt dass einer Benzin nachfüllen würde.

19 Gedanken zu „Experimenteller Beitrag

  1. Hallo Tim…es ist leider schon alles weg. Wenn ich Glück habe, ist meine Muse gnädig und schenkt mir zum nächsten Wochenende ein Stückchen Inspiration. Bis dahin warte ich fingernägelkauend. LG, WilderKaiser

  2. Hallo Schreibman, bei mir gibt´s so ein rundes Dutzend Anti-Spam-Wörter…das Passwort benötigst du nur, wenn du dich als Leser von wilderkaiserblog registriert hast. (Hast du? ich geh gleich mal nachsehen.) Diese Hürden sind leider notwendig, weil mein Blog sonst von sinnlosen Spamboteinträgen geflutet werden würde. LG, WilderKaiser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.