8 Gedanken zu „Niederbayrisch für Anfänger (III)

  1. Hallo Herr Wilder Kaiser ;),
    hrhrhr ironiefreie Zone… find ich gut… Ironi… so ein Schweinkram käme mir auch nie in mein Blog ;)…
    Viele Grüße
    Aurisa

  2. Hallo Aurisa, schön, dass du dich wieder mit einem Kommentar meldest. Wie ich sehe, bist du umgezogen. Da werde ich ja gleich mal deinem neuen Blog einen Besuch abstatten…

  3. Hallo Wilder Kaiser,
    ja ich habe mich sehr lange nicht mehr blicken lassen…
    Ich habe mich in den letzten 2 1/2 Jahren seit dem Umzug zu twoday überhaupt ziemlich rar gemacht…
    Na ich denke das wird jetzt wieder anders ;)…
    Umgezogen bin ich nicht direkt…
    Der alte Aurisa-Blog wird weiter geführt.
    Ich hab nur mal wieder noch so ein zusätzliches Blogdings aufgemacht ;)…
    Das mach ich ja gerne… darum hab ich die Dinger ja auch im Dutzend billiger ;)…
    Viele Grüße
    Aurisa

  4. Wollen wollt ich schon, nur können kann ich nicht. 😉

    Doch halt, das drittletzte scheint eine Gefriertruhe zu sein. Hmm… Aha, und darüber Geschirrtücher?
    Kich = Küche? Das vorletzte ist ein Ohrwurzler…vielleicht so eine Art naturgewachsenes Wattestäbchen?

  5. Hej, ich sag mal 3,5 von 4…das ist doch schon ganz gut. Also Gefriertruhe stimmt, Geschirrtücher stimmt, Küche stimmt, und Ohrwuzler ist richtig „übersetzt“…aber das ist eine ganz bestimmte Art Käfer, die wir als Kinder immer gesammelt haben. Vielleicht noch jemand? *gg*

  6. Nur der Vollständigkeit halber:
    Glabball = Sandalen (phonetische Übersetzung: Klapperl, eigentlich Holzschuhe, die klackern)
    Zaunsein = Zaunseite
    Dia = Tür
    Zwiarl = Knoten, ungeordnetes Durcheinander
    Brell = Brett
    Boi = Ball
    Scheima = Scheiben
    Glanda = Geländer
    Gnell = Knödel
    Guddis= Süßigkeiten

  7. Hallo da draußen im Walde!

    Jetzt gibt es bald auch den Film zum Thema „Niederbayrisch für Anfänger“ – hier:

    http://youngcivicradio.wordpress.com/2008/10/31/niederbayrisch/

    im Rahmen eines europäischen Sprachenprojektes (kein Scherz, keine Ironie). Vielleicht wollt Ihr Euch als Sprachexperten beteiligen? Nur zu, Unterstützung ist gefragt!
    Auf jeden Fall würde ich gerne Euer Vorab-Lexikon mitintegrieren, wenn Ihr erlaubt.

    Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.