Unio

Sonntag, 6. April 2008 11:29

Endlich, blutende Rose, sind wir
so weit voneinander entfernt,
dass ein Photon stürbe
auf dem Weg zwischen uns.
Rücken an Rücken liegen wir,
getrennt durch diese dünne
Folie, wundernden Auges.
Shibalba hält Hof
über dunklen Wassern
und verzehrt sich selbst.

Thema: Die blaue Blume | Kommentare (0)
Meine Tags:

Nietzsche

Freitag, 22. Februar 2008 22:06

Die reinen, alten Flüsterworte:
die drosch ein Kutscher auf das Pferd,
die sang ein Tristan hinterdrein.

Was war und ist, wird sein,
und aus der Hülle steigt empor
die wahrste Wahrheit. Pures Dein.

Der Spiegel hallt, du siehst nichts mehr,
auf Gipfeln träumst du dich zur Ruh,
du wirst gehalten, warst ein Du,
und fliehst als leblos matter Schein.

Thema: Die blaue Blume | Kommentare (0)
Meine Tags:

Jadeit

Samstag, 27. Oktober 2007 0:09

Die Skorpione, ach,
und die vertanen Chancen
schwellen, platzen, gehen unter…
du hast das Herz verscharrt.
Das alles findet sich
blutrot, tief Nord-Nordost.
Der Fluss war dein,
die dunkle Laube.
Sie sprach am Rand
schnell ein Gebet.

Thema: Die blaue Blume | Kommentare (0)
Meine Tags:

Komm in den totgesagten Park

Sonntag, 14. Oktober 2007 23:58

Komm in den totgesagten park und schau:
Der schimmer ferner lächelnder gestade
Der reinen wolken unverhofftes blau
Erhellt die weiher und die bunten pfade.
Dort nimm das tiefe gelb – das weiche grau
Von birken und von buchs – der wind ist lau
Die späten rosen welkten noch nicht ganz
Erlese küsse sie und flicht den kranz
Vergiss auch die letzen astern nicht
Den purpur um die ranken wilder reben
Und auch was übrig blieb von grünem leben
Verwinde leicht im herbstlichen gesicht.

Stefan George

Thema: Anders gesagt | Kommentare (4)
Meine Tags:

Am Neckar

Samstag, 8. September 2007 11:27

Tübingen Im Schloss wohnen
die Repliken,
in den Gassen
Mondstein, fette Kater.

Durch den Hades murmeln
Pastapomeranzen. Schräg
verdunstet Licht im Graben.

Dunkle Villen
kauern drohend
auf den Hügeln.

Fachwerk frisst
die Bindungsglorie.

Thema: Die blaue Blume | Kommentare (0)
Meine Tags:

Matrix

Montag, 2. Juli 2007 21:26

Follow the white rabbit –
du, ein Clown, der künstlich
lachende Allesgewinner, das Ohr
am fremden Puls, ein Star…

und auf die einsamen Tage
am Strand folgen die noch
einsameren Nächte. Folgen die
noch einsameren Gespenster.
Schwer wiegt die Verdichtung:
rot oder grün.

Du kennst es.
Déjà vu.

Thema: Die blaue Blume | Kommentare (0)
Meine Tags:

Poem

Mittwoch, 16. Mai 2007 22:25

Grau wird dein Haar.
Der flüsternde Mond
nistet darin.
Rot wird dein Hemd.
Du rufst und trinkst,
ein Schiff im Ozean.
Schwarz wird dein Auge.

Thema: Die blaue Blume | Kommentare (2)
Meine Tags:

Antwort

Mittwoch, 9. Mai 2007 20:35

Mein vater, sagt ihr
mein vater im schacht
habe risse im rücken,
narben,
grindige Spuren niedergegangenen gesteins,
ich aber, ich
sänge die liebe.

Ich sage:
eben, deshalb

Reiner Kunze (*1933)

Thema: Anders gesagt | Kommentare (2)
Meine Tags:

Flüchtige Briefe

Sonntag, 22. April 2007 0:26

In der schwellenden
Landschaft vermutest du
eine blühende Spur:
Was will sich
selbst? Wohin?
Aufgerissene
Himmel wandern über die Folie
der Zeit, unergründlich säumt
ein leiser Ton die fernen,
verlassenen
Gestade der Zukunft.

Thema: Die blaue Blume | Kommentare (0)
Meine Tags:

Frühling

Sonntag, 1. April 2007 23:52

Blüte Ein kalter Schatten
jagt ihm noch übers Fell.
Im Frühling
gibt der schwarze Kater
kein Geheimnis preis.

Was alt ist,
rollt als Stein
in tiefe, ungeklärte Wasser.
Der Sonnentau
glänzt auf den Wellen.

Thema: Die blaue Blume | Kommentare (0)
Meine Tags:

Seiten: Zurück 1 2 3 Vor